hintergrundbild_links hintergrundbild_links

Sinnorientierte Psychotherapie

 

 

Die Logotherapie ist eine sinnorientierte tiefenpsychologische Psychotherapierichtung.
Ihr Begründer,
der Psychiater und Neurologe Prof. Dr. Viktor E. Frankl, stellt den Mensch als wert- und sinnorientiertes Wesen ins Zentrum seiner Arbeit. Er geht von der Annahme aus, dass der Mensch in seinem Handeln und Denken auf Sinn ausgerichtet ist und nicht erfülltes Sinnerleben zu psychischen Krankheiten führen kann.

Das heißt konkret: Das Ziel ist es, das Sie mit innerer Zustimmung zum eigenen Handeln und Dasein leben und neue Freiräume entdecken können. Unser gemeinsames Gespräch wird dialogisch-begegnend geführt, Ihre Individualität und Ihr Anliegen stehen im Vordergrund. Es braucht also nicht unbedingt eine Krankheit, um Logotherapie in Anspruch zu nehmen. Es braucht, wie in jeder lösungsorientierten Situation, Ihren Willen, mitzuwirken.

 

Ich arbeite unter anderem auch mit Techniken der: 

  • kognitiven Verhaltenstherapie

  • Akzeptanz- und Commitmenttherapie (Achtsamkeitsbasierte Therapieform)
  • Interpersonellen Psychotherapie (Kurzzeit-Psychotherapie zur Behandlung von Depressionen)

  • Systemischen Familientherapie

  • Paartherapie
  • Traumatherapie, EMDR

  • Hypnose, Entspannung, Imaginationen

 

Übrigens: Die Logotherapie hat nichts mit der sprachlich so ähnlich klingenden Logopädie zu tun. Beide begründen sich zwar mit dem altgriechischen Wort „logos“ – einmal jedoch als „ Sinn“, einmal als „Wort oder Sprache“ übersetzt.

Logotherapie inspiriert meine Arbeit, weil sie:
von einer Person erschaffen wurde, die lebte, was sie lehrte; Freiheit und Verantwortlichkeit jedes Menschen schätzt; nicht nach einem Schema vorgeht, sondern sich in Liebe auf sein Gegenüber einlässt; Mut erwartet und ermutigend ist; nach Lösungen im Hier & Jetzt sucht; lobt und Humor nutzt.